Schauspieler Seth Rogen ist involviert

Obszönität auf einem Kinderspielplatz sorgt für Aufruhr

Ein Kind spielt mit seinen Eltern auf einem Spielplatz auf einer Rutsche.
+
Eine anrüchige Rutsche auf einem kanadischen Spielplatz sorgt für Aufruhr. (Symbolbild)

Ein extrem anzügliches Spielgerät auf einem Kinderspielplatz in Kanada generiert viel Aufmerksamkeit in den sozialen Netzwerken. Was steckt dahinter?

Maple Ridge – Ein anzügliches Kinderspielzeug in der kanadischen Stadt Maple Ridge östlich von Vancouver hat im Internet für Furore gesorgt. Mitten auf dem Familienspielplatz „Fletcher Park“ rief eine knallrote Rutsche in extrem obszöner Form verwirrte, belustigte, aber auch erzürnte Kommentare in sozialen Netzwerken hervor. Hinter der Aktion steckt unter anderem der bekannte Schauspieler und Regisseur Seth Rogen, der durch die Filme „Superbad“, „Das ist das Ende“ und „Bad Neighbors“ Bekanntheit erlangte. Außerdem spaltete er bereits mit dem Film „Sausage Party“ als Drehbuchautor und Produzent die Gemüter.
24hamburg.de* verrät, welche Form die obszöne Rutsche auf dem kanadischen Kinderspielplatz hat.

Die laszive Rutsche hat es sogar bereits in die deutschen sozialen Netzwerke geschafft. Auf Facebook postete ein offensichtlich erboster Herr: „,Modernes‘ Kinderspielgerät ... da fällt einem nix mehr ein. Ich habe k.a. wo es ist, spielt auch keine Rolle, es ist einfach unfassbar…”, und erntete dafür viel Zustimmung von anderen Kommentierenden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.