Occupy Wall Street: Polizei nimmt Protestler fest

+

New York - Bei einer Kundgebung zum sechsmonatigen Bestehen der Bewegung Occupy Wall Street sind in der Nacht auf Sonntag 73 Demonstranten festgenommen worden.

Zuvor hatte die Polizei den Zuccotti-Park im Stadtteil Manhattan für geschlossen erklärt. Einige Demonstranten widersetzten sich der Räumung und wurden festgenommen. Wie viele sich am Sonntagnachmittag noch in Gewahrsam der Behörden befanden, war zunächst unklar.

Mehrere Hundert Demonstranten zogen am Samstag mit Transparenten und einer Nachbildung der Freiheitsstatue vom Zuccotti-Park, wo die weltweiten Proteste gegen das Finanzsystem und die Macht der Banken vor einem halben Jahr begannen, den Broadway entlang. An der Kundgebung beteiligte sich auch der Dokumentarfilmer Michael Moore.

Atemprobleme bei einer Demonstrantin

Die Polizei erklärte den Park kurz vor Mitternacht für geschlossen und konnte mit einem Großaufgebot die meisten Demonstranten herausdrängen. Einige weigerten sich aber zu gehen und setzten sich mit untergehakten Armen auf den Boden. Sie wurden festgenommen und in einem Bus abtransportiert.

Polizeisprecher Brian Sessa erklärte, die Stimmung sei gekippt, als einige Demonstranten begannen, Zelte aufzubauen. Eine festgenommene Demonstrantin bekam Atemprobleme und wurde in einem Krankenwagen abtransportiert. Das Zeltlager im Zuccotti-Park, der in der Nähe der Wall Street und der New Yorker Börse liegt, war im November aufgelöst worden.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.