Insolvenzantrag

Odenwaldschule steht nun doch vor dem Aus

+
Zufahrt des Internats in Ober-Hambach bei Heppenheim.

Heppenheim - Vor kurzem hatte es noch Hoffnungsschimmer für die umstrittene Odenwaldschule gegeben, die Finanzierung schien gesichert. Jetzt steht das Privatinternat plötzlich doch vor dem Aus.

Nach dem Insolvenzantrag der umstrittenen Odenwaldschule in Südhessen warten die Aufsichtsbehörden erst einmal ab. „Die Insolvenzverwalterin wird nun darlegen müssen, wie die neue Situation ist“, teilten das hessische Kultus- und das Sozialministerium am Mittwoch mit. „Wie es tatsächlich weitergeht, steht noch nicht fest“, ergänzte der Sprecher des Kultusministeriums.

Die krisengeschüttelte Schule in Heppenheim hatte am Dienstag bekanntgegeben, trotz mehrmaliger Anstrengungen nicht mehr genügend Geld zu haben. Das jetzige Schuljahr werde noch zu Ende gebracht. Bei der Suche nach einer anderen Schule würden die Behörden Eltern und Kindern helfen.

Nach Aussage von Insolvenzverwalterin Sylvia Rhein bedeutet die Zahlungsunfähigkeit nicht automatisch schon das Ende der Odenwaldschule. Sie wolle ein Weiterbestehen prüfen. Am Mittwoch sprach Rhein mit Vertretern der Schule.

An der Odenwaldschule war vor fünf Jahren ein Missbrauchsskandal publik geworden, der lange vertuscht worden war. Ausgegangen wird von mindestens 132 betroffenen Schülern. Es folgten ein Streit um die künftige Ausrichtung und zahlreiche Personalwechsel. Die Zahl der Schüler ging stark zurück. Deshalb fehlt auch das Schulgeld für das Privatinternat.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.