Ölteppich erreicht Küste von Louisiana

1 von 38
Öl soweit das Auge reicht: Südöstliche Winde haben das Öl bis zum späten Donnerstagnachmittag bis auf fünf Kilometer vor das Wildschutzgebiet Pass-A-Loutre im Süden des Staates Louisiana am Mississippi-Delta zugetrieben.
2 von 38
Zuvor war erwartet worden, dass das Öl erst im Lauf des Freitags auf Land trifft. Vielerorts sind die Ölsperren schon ausgebracht - und zeichnen Linien auf das Meer.
3 von 38
Die Vorbereitungen auf die Ankunft des Öls laufen auf Hochtouren: Einsatzkräfte lassen Ölsperren in den Mississippi, damit das Öl nicht an das Ufer gelangen kann.
4 von 38
Offiziellen Angaben zufolge brachten die Einsatzkräfte bereits 50 Kilometer Barrieren aus. Weitere...
5 von 38
...74 Kilometer stehen bereit...
6 von 38
...weitere 80 Kilometer Ölsperren wurden angefordert.
7 von 38
Die Einsatzkräfte arbeiten ununterbrochen daran, den Schaden abzuwenden.
8 von 38
Wie eine Riesenschlange schlängelt sich die rote Ölsperre vor der Küste Louisianas.
9 von 38
Mit Booten wird die Ölsperre ausgebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Bilder: Anschlag in Hanau – Elf Tote
Ein rassistischer Anschlag erschüttert Hanau. Ein 43-Jähriger tötet zehn Menschen. 
Bilder: Anschlag in Hanau – Elf Tote
Zahlreiche Menschen sterben nach Schüssen in Hanau - bedrückende Bilder von den Tatorten
Schüsse im hessischen Hanau haben mindestens elf Menschen das Leben gekostet. Bilder zeigen das Ausmaß der …
Zahlreiche Menschen sterben nach Schüssen in Hanau - bedrückende Bilder von den Tatorten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.