Wer tut sowas?

Unfassbar grausam: Was Diebe mit Hund machen, bricht einem das Herz

+
Grausam, was Diebe mit einem Hofhund gemacht haben.

Unbekannte brechen in eine Scheune ein - doch bei Diebstahl sollte es nicht bleiben. Ein grausamer Fall von Tierquälerei sorgt für Fassungslosigkeit. 

Offenbach - Ein grausamer Vorfall aus der hessischen Stadt Rödermarksch ockiert den ganzen Offenbacher Landkreis: Unbekannte brachen in eine Scheune ein - doch was die Diebe mit dem anwesenden Hund machten, bricht einem beinahe das Herz. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Offenbach: Irre brechen in Scheune ein - doch damit nicht genug

In der Nacht von Montag auf Dienstag (13. November) ereignete sich in Rödermark (ca. 15 Kilometer von Offenbach entfernt) ein grausamer Überfall. Bislang unbekannte Täter verschafften sich zwischen 18.30 Uhr und 8 Uhr Zugang zu dem Grundstück eines landwirtschaftlichen Betriebs im Jügesheimer Weg. In der Scheune wollten sie nach Diebesgut suchen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilt.

Sie hebelten am Scheunentor und fanden neben zahlreichen Gegenständen auch den Hofhund vor.

Offenbach: Kranke Diebe nehmen Hund mit - und behandeln ihn unfassbar grausam

Die Täter nahmen ihre Beute an sich und verschwanden unbemerkt von dem Hof im Offenbacher (Polizei zeigt erschütterndes Foto von Leiche - aus einem wichtigen Grund) Raum. Neben Gegenständen aus der Scheune, hatten sie sich auch denHund als Opfer auserkoren. Als der Besitzer am nächsten Morgen gegen 8 Uhr zur Scheune kam, traute er seinen Augen nicht: Der Hofhund namens Lucie war spurlos verschwunden. Was er am nächsten Tag erfahren musste, ist an Grausamkeit kaum zu überbieten: Durch einen Facebook-Aufruf erfuhr der Mann, dass sein Hund komplett durchnässt und schwer verletzt 14 Kilometer von seiner Heimat aufgefunden wurde. Darüber berichtet op-online.de* - die Kollegen sprachen mit dem verzweifelten Besitzer.

In einer Facebook-Gruppe wurden Fotos von der verletzen Hündin geteilt, um den Besitzer zu finden.

Das Tier wurde von den Dieben übel zugerichtet: Lucie hat einen offenen Kieferbruch und eine Schädelverletzung, muss sich derzeit nach einer Operation im Tierheim in Münster ausruhen. Um die kranken Tierquäler (Auch grausam: Mann will Pferde auf Koppel besuchen - und erlebt Schock seines Lebens) und Diebe zu finden, bittet die Polizei um Hinweise. Zeugen können sich unter der 069 8098-1234 bei den Offenbacher Ermittlern melden.

Natascha Berger / Copyright Pinpall: Rolf Vennenbernd

* extratipp.com und op-online.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.