Schlange stehen im Erotik-Club

Tag der offenen Tür im Bordell

+
Delia und Alissia (von rechts) zeigten den Besucherinnen beim Tag der offenen Tür ihre Arbeitszimmer. Vor allem Frauen kamen in das Bordell nach Kuhlenhagen.

Schalksmühle - Kaffee, Kuchen und Gespräche über Geschlechtsverkehr: Mehrere hundert Besucher kamen zum Tag der offenen Tür in den Erotik-Club Golden House.

Im Erotik-Club Golden House in Schalksmühle in Nordrhein-Westfalen herrschte reger Besucherverkehr am Tag der offenen Tür. Bordellbetreiberin Mariana Simion war mit ihrem Team seit der Mittagszeit damit beschäftigt, Fragen der Besucher zu beantworten und sie durch die Räume zu führen. Hauptsächlich kamen Frauen, um sich in dem Bordell umzusehen. „Wann bekommt man schon mal die Chance dazu, sich hier als Frau umzusehen“, meinte Doris M.. Die Lüdenscheiderin kam zusammen mit ihrem Mann nach Schalksmühle. Nach dem Besuch stand für die beiden fest: „Hier ist es alles andere als schmuddelig.“ Bei Kaffee und Kuchen unterhielten sie sich mit Alissia über ihre Arbeit. Darüber, wie es ist, den Körper für Geld zu verkaufen, aber auch über Krankenversicherung und andere Dinge.

Alles zum Tag der offenen Tür im Schalksmühler Bordell lesen Sie bei unserem Partnerportal come-on.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.