Fitness-Ökonom aus Düsseldorf

Oliver Sanne (27) ist „Mister Germany“

+
Oliver Sanne (27) ist „ Mister Germany“ 2014.

Linstow - Oliver Sanne, selbstständiger Fitness-Ökonom aus Düsseldorf, hat sich bei der Wahl zum „Mister Germany“ 2014 am Samstagabend in Linstow gegen 17 Mitbewerber durchgesetzt.

Das teilte die Miss Germany Corporation als Veranstalter am Sonntag mit. Vor rund 500 Zuschauern mussten die Kandidaten zunächst im Anzug auftreten und in einem persönlichen Gespräch mit dem Moderator bestehen. In der zweiten Runde traten die Männer in Jeans und mit freiem Oberkörper vor die Jury. „Dabei wurden Ausstrahlung und Figur bewertet“, sagte eine Sprecherin der Veranstalter.

Oliver Sanne, der als „Mister Westdeutschland“ ins Rennen gegangen war, gewann den Angaben zufolge Sachpreise im Gesamtwert von etwa 15.000 Euro. Den zweiten Platz belegte der aktuelle „Mister Berlin“ Enrico Diedrich. Dritter wurde „Mister Nordrhein-Westfalen“ Just Berger.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.