1. Startseite
  2. Welt

Neue Corona-Variante: Hospitalisierungen und Todesfälle in Australien steigen

Erstellt:

Von: Ares Abasi

Kommentare

Corona-Schnelltests
Hohe Infektionszahlen in Australien: Omikron ist im Anmarsch. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Die neue Omikron-Variante führt in Australien zu einem raschen Anstieg der Infektionszahlen. Ein erneuter Lockdown ist jedoch nicht in Sicht.

Sydney – Die Hospitalisierungsrate in Australien hat aufgrund der Corona-Pandemie, den zweiten Tag in Folge, einen neuen Höchststand erreicht, das zeigen Daten vom Dienstag (26. Juli). Die Zahl der täglichen Todesfälle liegt auf dem zweithöchsten Stand, da ein Ausbruch, der durch eine Untervariante des Corona-Virus ausgelöst wurde, das Land überrollt, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. Die Ausbreitung von Corona wird durch die hochinfektiöse Untervariante BA.4/5 Omikron verursacht und belastet Krankenhäuser und Altenheime stark.

Nahezu 5600 mit Corona infizierte Patienten befinden sich in Krankenhäusern, während 100 neue Todesfälle gemeldet wurden, was nur knapp unter dem Rekordwert von 102 Todesfällen am Samstag (23. Juli) liegt. In den letzten sieben Tagen wurden fast 330.000 Infektionen gemeldet, doch die Behörden gehen davon aus, dass die tatsächliche Zahl doppelt so hoch sein könnte, so Reuters.

Omikron in Australien: Zusätzliche Betten in Krankenhäusern

„Es ist an der Zeit, wieder zusammenzukommen und zu kämpfen: Lassen Sie sich impfen, tragen Sie in Menschenmengen und in geschlossenen Räumen einen Mundschutz und bleiben Sie zu Hause, wenn Sie krank sind“, sagte die Premierministerin des stark betroffenen Bundesstaates Queensland, Annastacia Palaszczuk. Queensland, das mit dem schlimmsten Ausbruch der Pandemie zu kämpfen hat, rechnet damit, dass die Patientenzahlen gegen Ende August ihren Höchststand erreichen werden, so die Modellrechnungen der Gesundheitsbehörde des Bundesstaates.

Die Krankenhäuser werden zusätzliche Betten aufstellen und mehr Personal für den Außendienst abstellen, so Palaszczuk. Im Bundesstaat Victoria sind mehr als acht Prozent des Gesundheitspersonals, d.h. etwa 10.000 Angestellte, krankgeschrieben, sagte Premierminister Daniel Andrews vor Reportern. Wie viele andere Länder hat auch Australien seine strengsten Vorsichtsmaßnahmen gegen das Corona-Virus aufgegeben und muss seit Anfang des Jahres mit dem Virus leben.

Omikron in Australien: Home-Office Empfehlung

Die Behörden widersetzen sich dem Druck, sie wiedereinzuführen und fordern auch von einigen Ärzten, das Tragen von Masken in geschlossenen Räumen vorzuschreiben. Stattdessen haben sie die Unternehmen aufgefordert, ihre Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten zu lassen und den Menschen empfohlen, die Corona-Impfung dringend auffrischen zu lassen.

Etwa 71 Prozent der Bevölkerung haben Auffrischungsimpfungen erhalten, während 95 Prozent zwei Corona-Impfungen erhalten haben. Insgesamt wurden in dem Land mit fast 26 Millionen Einwohnern etwa 9,2 Millionen COVID-Fälle und 11.300 Todesfälle gemeldet. (Ares Abasi)

Ein Omikron-Symptom bleibt im Sommer oft unerkannt - darauf sollten Sie achten.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion