Online-Tipps für Kinder zum Sport auf dem Eis

+
Sind die Spielplätze noch trist und grau, ist ein Ausflug zur Eisbahn für Kinder genau das Richtige. Wer auf dem Eis etwas geübter ist, kann auch verschiedene Spiele ausprobieren. Foto: Maja Hitij

Im Winter gibt es für Kinder Freizeitangebote, die das übrige Jahr über nicht möglich sind. Was sich etwa alles auf der Eisbahn unternehmen lässt, erklärt Kindernetz.de.

Berlin (dpa/tmn) - Das Winterwetter ist keine Ausrede, um faul auf der Couch liegen zu bleiben. Kindernetz.de hat ein paar Ideen:

Ob "Stock und Puck", "Eis-Flitzer" oder "Tanz auf Kufen" - wer sich aufs Eis wagen will, findet auf der Internetseite einige Anregungen. Die Regeln und das Vokabular vom Eishockey schon wieder vergessen? sportspatz.de hat sie in einem ABC noch einmal zusammengefasst. Und wem es draußen doch zu kalt ist, der kann das Spiel auf baeren-blatt.de auch am Computer spielen.

Die Seiten wurden von Klick-Tipps.net ausgewählt. Der Dienst wird von Jugendschutz.net und der Stiftung Medienkompetenz Forum Südwest getragen.

Kindernetz zu Eissportarten

Eishockey-ABC

Eishockey-Computerspiel

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.