Technik

Onlinerecherche und Testanrufe entlarven Fake-Shops

+
Bei ungewöhnlich günstigen Online-Angeboten sollte man vorsichtig sein. Foto: Andrea Warnecke

Das heiß ersehnte Smartphone zum halben Preis? Solche Angebote locken Schnäppchenjäger oft auf Webseiten gefälschter Online-Shops. Wer sich unsicher ist, kann mit wenig Aufwand die Anbieter testen.

Berlin (dpa/tmn) - Beim Shoppen im Internet stoßen Verbraucher manchmal auf Onlineshops, die Misstrauen auslösen. Stutzig werden kann man zum Beispiel, weil die Gestaltung einer Seite unseriös wirkt oder Preise unrealistisch niedrig sind.

Wer Zweifel an der Verlässlichkeit eines Anbieters hat, sollte online kurz recherchieren, ob andere Verbraucher mit der Firma schon Erfahrungen gemacht haben, rät der Verbraucherinitiative Bundesverband.

Wenn eine Telefonnummer angegeben ist, kann ein kurzer Testanruf klären, ob es sich um einen echten Händler oder einen betrügerischen Fake-Shop handelt. Im Impressum sollte nicht nur ein Postfach, sondern eine exakte Postadresse angegeben sein. Außerdem müssen dort unter anderem auch Handelsregistereintrag und Umsatzsteuer-Identifikationsnummer stehen.

Zusätzliche Hinweise über die Seriosität einer Firma kann die Onlinesuche nach der Steuernummer geben, erklären die Verbraucherschützer. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Shops sollten Bestell- und Liefermodalitäten erklären sowie Hinweise auf das Widerrufsrecht enthalten.

Verschiedene Zertifikate können seriöse Shops kennzeichnen. Nach welchen Kriterien ein Siegel vergeben wird und ob es verlässlich ist, kann man auf www.label-online.de herausfinden. Dieses Portal wird vom Verbraucherinitiative Bundesverband betrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.