Lohr am Main, Meppen und Berlin

Bilder der Karfreitags-Prozessionen in Deutschland

Karfreitags-Prozession in Lohr am Main.
1 von 7
Angehörige verschiedener Handwerkszünfte ziehen im bayerischen Lohr am Main in einer Karfreitags-Prozession durch die Innenstadt.
Karfreitags-Prozession
2 von 7
13 lebensgroße Figuren, die den Leidensweg Christi darstellen, werden bei der traditionellen Karfreitags-Prozession durch Lohr am Main getragen.
Karfreitags-Prozession
3 von 7
Angehörige der Maurerzunft befestigen in Lohr am Main vor der Karfreitags-Prozession Tragestangen an einem Kreuz.
Karfreitags-Prozession
4 von 7
Nach dem Gottesdienst mit dem Osnabrücker Bischof in der Probstei-Kirche der St. Vitus-Gemeinde in Meppen (Niedersachsen) zieht eine Karfreitag-Prozession durch die emsländische Stadt.
Karfreitags-Prozession
5 von 7
An der Feierlichkeit in Meppen beteiligten sich mehrere hundert Menschen.
Karfreitags-Prozession
6 von 7
Hier findet in Meppen gerade eine der Kniefälle eines Christus-Darstellers in den Gassen der Kleinstadt statt.
Karfreitags-Prozession
7 von 7
Pfarrerin Petra Zimmermann (von links nach rechts), Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein, Superintendent Bertold Höcker (l) und Flüchtling David aus Ghana tragen vor dem Berliner Dom bei der Karfreitags-Prozession das Kreuz.

Lohr am Main/Meppen/Berlin - An Karfreitag haben in mehreren deutschen Städten Prozessionen stattgefunden – etwa im bayerischen Lohr am Main, im niedersächsischen Meppen und in Berlin.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Halloween 2018: Die besten Kostüme und Verkleidungen 
Halloween 2018: Die besten Kostüme und Verkleidungen 
Halloween 2018: Die besten Kostüme und Verkleidungen 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.