Staus und winterliche Straßenverhältnisse

Oster-Verkehr: Darauf müssen sich Urlauber einstellen

München -  Wer sich am Karfreitag auf den Weg in den Oster-Urlaub machen will, sollte sich als Autofahrer auf Stau, winterliche Straßenverhältnisse und verschmutzte Fahrbahnen einstellen. Wo es besonders schlimm ist:

Beim Start in den Osterurlaub sollten sich Reisende auf Staus, volle Züge und in den Mittelgebirgen auch auf winterliche Straßenverhältnisse einstellen. Auch am Karfreitag sei noch reger Betrieb auf den Autobahnen zu erwarten, teilte der ADAC mit. Viele Autofahrer ziehe es in den Süden, aber auch die Küsten seien beliebt. Auf Autobahnen sei nicht mehr mit Sturmschäden nach Orkan „Niklas“ zu rechnen, aber Nebenstraßen könnten noch betroffen sein. Autofahrern in Richtung Alpen empfahl der ADAC Winterreifen.

Auch in den Hochlagen der Mittelgebirge werde sich der Schnee noch halten, sagte Meteorologin Magdalena Bertelmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Nordwind lässt die Temperaturen in Deutschland laut Vorhersage auf wenig frühlingshafte einstellige Werte, nachts unter null Grad sinken. Es herrscht Aprilwetter: Immer wieder gibt es Regen-, Schnee- oder Graupelschauer, aber zwischendurch zeigt sich auch die Sonne mal.

In den höheren Lagen der Alpen wuchs nach Schneefällen am Donnerstag die Lawinengefahr. Örtlich seien 30 bis 100 Zentimeter Neuschnee gefallen, berichtete der Deutsche Alpenverein (DAV). Für die Ostertage riet der DAV, auf flache, vielbegangene Touren auszuweichen und steile Hänge zu meiden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.