Spektakulärer Einsatz

Ostsee: Flammen-Drama auf Yacht – Segler rettet Dackel in letzter Sekunde vor Feuertod

Das Seenotrettungsboot Hans Dittmer der deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)
+
Dramatischer Einsatz auf der Ostsee: Eine Segelyacht mit Mann und Hund an Bord ging in Flammen auf.

Auf der Flensburger Förde wird eine Yacht von lodernden Flammen zerfressen. Der 79-Segler kann nur an seinen Rauhaardackel denken, der mit an Bord ist. Gerade noch so kann er den kleinen Hund vor dem Feuer bewahren.

Flensburg – Dramatische Szenen spielen sich am Freitag, 18. September 2020, auf der Flensburger Förde vor Dänemark ab: Eine Segelyacht geht aus dem Nichts heraus in Flammen auf.

Der 79-jährige Segler an Bord kann mit seinem Dackel in letzter Sekunde vor dem Feuertod fliehen. Wie genau die beiden Bootsinsassen den Flammen entkamen*, darüber berichtet 24hamburg.de ausführlich. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.