Türkei-Reise

Papst Franziskus besucht Istanbul

papst-istanbul-afp-dpa
1 von 13
Der Papst besucht die Türkei: in der Hagia Sofia.
papst-istanbul-afp-dpa
2 von 13
Der Papst besucht die Türkei.
papst-istanbul-afp-dpa
3 von 13
Der Papst besucht die Türkei.
papst-istanbul-afp-dpa
4 von 13
Der Papst besucht die Türkei: hier in der Blauen Moschee.
papst-istanbul-afp-dpa
5 von 13
Der Papst besucht die Türkei: hier in  der Blauen Moschee.
papst-istanbul-afp-dpa
6 von 13
Der Papst besucht die Türkei.
papst-istanbul-afp-dpa
7 von 13
Der Papst besucht die Türkei: auf dem Weg in die Hagia Sofia.
papst-istanbul-afp-dpa
8 von 13
Der Papst besucht die Türkei: hier in der Hagia Sofia.
papst-istanbul-afp-dpa
9 von 13
Der Papst besucht die Türkei.

Istanbul - Papst Franziskus hat seine Türkei-Reise mit einem Besuch in Istanbul fortgesetzt. In der Blauen Moschee verharrte er einige Minuten lang in stiller Kontemplation.

Franziskus' dreitägige Visite ist der erste Türkei-Besuch eines Papstes seit acht Jahren. In Istanbul wird er noch die Hagia Sophia, eine ehemalige christlich-byzantinische Basilika, besuchen. Danach steht eine Begegnung mit dem ökumenischen Patriarchen und Ehrenoberhaupt der griechisch-orthodoxen Kirche, Bartholomaios I., auf dem Programm.

Am ersten Tag seiner Reise war Franziskus am Freitag in Ankara mit dem islamisch-konservativen Staatschef Recep Tayyip Erdogan zusammengetroffen und hatte sich für Religionsfreiheit sowie mehr Dialog der Glaubensgemeinschaften angesichts des Vormarschs der Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) ausgesprochen.

AFP

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Amatrice - Italienische Rettungsteams haben am Montag drei Hundewelpen aus dem von einer Lawine verschütteten Berghotel …
Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen
Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Rom - Der Papst schickt eine emotionale Botschaft in die Abruzzen: "Danke für Eure Nähe, für Eure Arbeit, für Eure …
Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf