Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder

Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder
1 von 21
Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder
Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder
2 von 21
Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder
Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder
3 von 21
Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder
Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder
4 von 21
Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder
Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder
5 von 21
Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder
Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder
6 von 21
Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder
Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder
7 von 21
Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder
Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder
8 von 21
Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder
Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder
9 von 21
Papst Franziskus zelebriert die Ostermesse - Bilder

Rom - Papst Franziskus hat in seiner Osterbotschaft die Gewalt in Konfliktgebieten wie Syrien oder der Ukraine angeprangert und Frieden und Nächstenliebe gefordert.

„Wir bitten dich, glorreicher Jesus, lass alle Kriege, jede große oder kleine, alte oder neue Feindseligkeit aufhören“, sagte er am Sonntag vor rund 150.000 Gläubigen auf dem festlich geschmückten Petersplatz. Er wandte sich zudem gegen Hunger und Verschwendung in der Welt, bevor er von der Loggia des Petersdoms den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ sprach.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (12)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (12)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (11)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (11)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.