Parasiten und alte Eier: Vogelkästen jetzt reinigen

+
Die letzten Vögel verlassen die Nistkästen. Danach können sie für den Winter vorbereitet werden. Foto: Bernd von Jutrczenka

Der Herbstputz bei Nistkästen steht an. Wenn die letzten Vögel das Nest verlassen haben, sollte aufgeräumt werden. Wie man dabei am besten vorgeht, erklärt die Organisation Aktion Tier.

Berlin (dpa/tmn) - Wer einen Nistkasten im Garten oder am Haus hat, sollte ihn am besten jetzt reinigen. Das ist etwa der Zeitpunkt, wenn die letzten Vogeljungen ausgeflogen sind und noch keine neuen Bewohner im Kästchen sitzen.

Das Saubermachen sei wichtig, da sich in den Nestern oft Parasiten wie Milben, Zecken und Flöhe tummeln, teilt die Organisation Aktion Tier mit.

Außerdem könnten auch noch unausgebrütete Eier und tote Küken im Vogelkasten sein. Wer sich davor ekelt, zieht am besten Gartenhandschuhe an, und entfernt dann das Nistmaterial. Während des Winters nutzen manche Vögel das geputzte Kästchen, aber auch andere Tiere wie Schmetterlinge oder Wespenköniginnen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.