Angenehmer Duft

Parfüm richtig auftragen: Hände nur aufeinander pressen

+
Parfüm sollte man am besten von oben nach unten auftragen. Foto: Bernd Thissen

Parfüm sorgt für einen angenehmen Geruch. Um einen besonders guten Effekt zu erzeugen, muss man jedoch auf ganz bestimmte Details achten. Eine große Rolle spielt dabei die sogenannte Duftstraße.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Parfüm sollte man nicht direkt auf den Körper, sondern nur in die Handflächen sprühen. Wichtig ist: "Das Parfüm nicht verreiben, denn das erzeugt Hitze, und die Kopfnote verflüchtigt sich schneller als nötig", sagt Elmar Keldenich vom Bundesverband Parfümerien in Düsseldorf.

Stattdessen sei es besser, die parfümierten Handflächen vorsichtig aufeinander zu pressen und erst dann damit den Duft am Körper zu verteilen. Für das Parfüm eignen sich besonders stark durchblutete Hautstellen - "Handgelenke, Hals, Nacken sind da ideal", sagt Keldenich. Auch die Haare seien gut, um den Duft zu verteilen.

Der Geruch steigt von unten nach oben. Optimalerweise trägt man daher das Parfüm entlang der sogenannten Duftstraße auf. Also vor dem Ankleiden die parfümierten Hände an den Lendenbereich drücken, dann an den Oberbauch und die Pulsadern. Am Ende den Duft im Nacken verteilen. Eine alte Parfümerie-Weisheit besage laut Keldenich: "Tragen Sie das Parfüm überall da auf, wo Sie geküsst werden möchten."

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.