Park mit vielen Hunden kann Welpen überfordern

+
Ganz schön viel Gewusel: Welpen sollten besser nicht gleich mit anderen Hunden im Park spielen. Foto: Carsten Rehder

Hamburg (dpa/tmn) - Hunde wollen spielen. Doch junge Hunde müssen das Spielen erst lernen. Deshalb sollten Welpen nicht gleich in einem Park herumtollen. Sie wären angesichts der vielen Großen überfordert.

Der Park ist für Welpen kein geeigneter Ort, um andere Hunde kennenzulernen. Denn die vielen unbekannten Tiere können sowohl den kleinen Vierbeiner als auch den Besitzer überfordern. Besser ist ein spezieller Welpenkurs. Dort lernen junge Hunde, mit anderen zu spielen und umzugehen. Welpen spielen untereinander außerdem völlig anders miteinander als mit erwachsenen Hunden, heißt es in der Zeitschrift "Dogs" (Ausgabe November/Dezember 2014).

Tut ein Welpe einem anderen weh, zwickt der empört zurück oder fiept, während ein erwachsener Hund normalerweise genervt aufsteht und das Weite sucht. Beißhemmung lernen junge Tiere auf diese Weise aber nicht. Erst wenn ein Welpe von einem gleichaltrigen Tier ins Ohr gebissen wird, merkt er, wie unangenehm das ist.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.