Penis-Tier zeigt, wie wir noch älter werden können

+
Der Nacktmull sieht einem männlichen Glied erstaunlich ähnlich

London - Ein nacktes Tier, das einem männlichen Glied erstaunlich ähnelt, weist Wissenschaftlern den Weg zu längerem Menschenleben. Es hat einzigartige Fähigkeiten, die uns helfen könnten.

Das komplette Erbgut des unterirdisch lebenden Nacktmulls ist kartiert. Die mausgroßen Nagetiere können bis zu 30 Jahre alt werden und bleiben bis ins Alter fit. Sie bekommen keinen Krebs, selbst Versuche mit krebserzeugenden Chemikalien wirken nicht. Diese Eigenschaften machen die Tierart für die Forschung besonders interessant, schreibt eine internationale Forschergruppe, die das Erbgut in der Online-Ausgabe der Zeitschrift “Nature“ präsentiert.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Die Forscher wollen mit ihrer neuen Genkarte den Grundlagen dieser und weiterer Besonderheiten nachspüren. Bereits jetzt könnten sie sagen, dass das Genom einzigartige Merkmale hat, die mit der erstaunlichen Widerstandskraft der Tiere in Zusammenhang stehen könnten, berichten die Forscher um Vadim Gladyshev von der amerikanischen Harvard Medical School in Boston.

Der Nacktmull (Heterocephalus glaber) lebt in unterirdischen Kolonien in ewiger Dunkelheit, bei geringem Sauerstoffgehalt und viel Kohlendioxid. Seine Gesellschaftsstruktur erinnert eher an die von Bienen, nur eine einzige Königin sorgt für alle Nachkommen.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.