Pferde im Frühjahr langsam an frisches Gras gewöhnen

+
Kommen Pferde im Frühjahr wieder auf die Weide, sollten Halter sie nicht zu lange dort lassen. Denn fressen die Tiere zu viel frisches Gras, können Koliken auftreten. Foto: Federico Gambarini

Im Frühjahr können sich viele Pferde endlich wieder richtig auf der Weide austoben. Und auch das frische Gras lassen sich die Tiere natürlich nicht entgehen. Jedoch vertragen sie anfangs meist nur kleine Rationen.

Berlin (dpa/tmn) - Fressen Pferde im Frühjahr zu schnell und zu viel frisches Gras, können sie Koliken davon bekommen. Grund ist der hohe Eiweißanteil im jungen Gras, der die Verdauung der Tiere mitunter stark belastet, erläutert der Verein Aktion Tier.

Die Pferde sollten langsam an die Weide gewöhnt werden und davor Heu fressen, damit sie nicht so hungrig das frische Gras vertilgen. Die Experten raten, die Tiere erst nur kurze Zeit und unter Beobachtung auf die Weide zu stellen. Die Zeit darf nach und nach verlängert werden.

Auf einem großen Paddock darf das Pferd natürlich jederzeit nach draußen. Vor den Weidegängen sollten die Tiere außerdem besser kein Kraftfutter bekommen, dieses könnte in Kombination mit frischem Gras gären und so ebenfalls Koliken verursachen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.