Bakterielle Erkrankungen

Pferdehufe täglich auf Schmutz und Steine kontrollieren

+
Pferdehalter sollten die Hufe ihrer Tiere täglich reinigen. Foto: Patrick Pleul/dpa

Hufpflege ist wichtig für die Gesundheit eines Pferdes. Die tägliche Kontrolle und ein Besuch beim Hufschmied alle sechs bis acht Wochen gehören dazu.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Pferdehalter sollten die Hufe ihrer Tiere täglich kontrollieren und reinigen. Schmutz, Mist und Fremdkörper wie kleine Steine am Huf können sonst zu bakteriellen Erkrankungen führen, warnt die Tierärztin Sabine Gosch von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz.

Außerdem sollte sich ein Hufschmied alle sechs bis acht Wochen die Füße des Pferds ansehen. Besitzer sollten sich außerdem überlegen, ob ihr Pferd Hufeisen braucht oder nicht.

"Pferde mit guten Hufen, die überwiegend auf weichem Boden laufen, benötigen in der Regel keinen zusätzlichen Hufschutz", erläutert Gosch. Das Barfußlaufen sei besser für die Hufe, da es die Durchblutung fördert und das Hornwachstum anregt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.