Viele Schutzengel gebraucht

Pilot bewusstlos - Passagier fliegt paar Runden

Sydney - Das war in allerletzter Sekunde! Ein Pilot verlor das Bewusstsein. Ein Passagier übernahm den Steuerknüppel und bereitete sich auf eine Notlandung vor. Doch die war nicht mehr nötig.

Rettung in höchster Not: Im Südosten Australiens hat der Passagier eines Leichtflugzeugs bei einem Piloten-Blackout den Steuerknüppel übernommen. Der Pilot der dreisitzigen Cessna hatte am Samstag 375 Kilometer westlich von Sydney das Bewusstsein verloren, wie der „Sunday Telegraph“ berichtete. Einem der beiden Fluggäste, der laut Zeitung über etwas Flugerfahrung verfügte, gelang es, Kontakt zum Tower im nahen Flughafen von Forbes aufzunehmen.

Unter dessen Anleitung drehte er einige Kreise und bereitete sich auf eine Notlandung vor. Der Pilot, der in diesem Moment wieder zu sich kam, konnte die Maschine schließlich landen. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Reisenden blieben unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.