Männermagazin

"Playboy" jetzt auf Hebräisch

Jerusalem - Für seine Artikel-Texte ist der Playboy nicht gerade bekannt. Trotzdem gibt es das Männermagazin in Israel jetzt nicht nur auf Englisch, sondern auch auf Hebräisch.

Am Dienstag ist die erste Israel-Ausgabe des beliebten Männermagazins erschienen. Auch zuvor schon gab es die Zeitschrift in Israel - aber nicht als Landesausgabe in hebräischer Sprache und mit israelischen Geschichten und Frauen. Ungewiss sind noch die Reaktionen in dem Land, in dem religiöse Befindlichkeiten immer wieder an die Oberfläche treten, und einige jüdische und auch muslimische Gemeinden nach strengen sittlichen Regeln leben. Zeitschriften und Videos „für Erwachsene“ sind frei erhältlich, bisher aber nicht mit einheimischen Models und auch nicht auf Hebräisch.

Den „Playboy“ gibt es seit 1953, seine größten Erfolge feierte das Magazin in den 1970ern. Mit der leichten Zugänglichkeit erotischer Inhalte im Netz ist die Auflage jedoch gesunken.

AP

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.