Poker-Weltmeister: Das wird aus seinen Millionen

New York - 6,3 Millionen Euro hat der Deutsche Pius Heinz beim World Series of Poker gewonnen. Nun hat der neue Poker-Weltmeister verraten, was er mit seinem Preisgeld vorhat.

Der neue deutsche Poker-Weltmeister Pius Heinz will seinen 6,3-Millionen-Euro-Gewinn konservativ anlegen. “Ich bin noch nie jemand gewesen, der mit Geld um sich wirft“, sagte der 22-Jährige aus Odendorf bei Bonn der Nachrichtenagentur dpa. Das Preisgeld gleich wieder als Einsatz in Las Vegas zu verwenden, sei nicht geplant. Er habe sich vor dem Turnier von dem hohen Preisgeld nicht bekloppt machen wollen. “Jetzt wo ich es gewonnen habe, ist es natürlich erstmal Wahnsinn“, sagte er.

Unter seinen Freunden und in der Familie gebe es ein paar Leute, die sich über ein Geschenk freuen könnten. Das Studium der Wirtschaftspsychologie werde er nun erstmal auf Eis legen, “weil mir dafür wirklich total die Zeit fehlt“.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.