Hilferuf per SMS

Polizei befreit 17-Jährige aus Wohnung

Lübeck - Große Aufregung um die angebliche Entführung einer 17-Jährigen. Die Polizei befreit sie aus der Wohnung eines 23-Jährigen. Der Mann wird festgenommen. Nun ist er wieder frei.

Die Polizei hat eine 17-Jährige befreit, die in einer Wohnung in Lübeck-Travemünde festgehalten wurde. Die junge Frau sei vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden, berichtete die Polizei am Mittwoch nach dem Fall vom Dienstagabend. Der 23-jährige Wohnungsinhaber, ein Bekannter der 17-Jährigen, wurde vorläufig festgenommen. Er wurde jedoch am Mittwochnachmittag aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Der Verdacht auf erpresserischen Menschenraub oder Geiselnahme hätten sich nicht erhärtet, sagte der Sprecher der Lübecker Staatsanwaltschaft, Günter Möller. Gegen den 23-Jährigen werde aber weiter wegen Verdachts der Freiheitsberaubung ermittelt.

Die 17-Jährige war am Montagabend von ihrem Vater vermisst gemeldet worden. Nach dessen Angaben hatte seine Tochter per SMS mitgeteilt, dass sie auf Schulweg entführt worden sei. Die Jugendliche ist inzwischen wieder bei ihrer Familie.

Die Polizei hatte eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, in der knapp 50 Beamte, darunter auch ein Staatsanwalt, zusammengezogen worden waren. Auch die Verhandlungsgruppe der Landespolizei sei alarmiert worden, sagte Polizeisprecher Stefan Muhtz. Nach intensiven Ermittlungen und nicht näher genannten technischen Maßnahmen hätten dann am Abend ein Ermittlungsteam und ein ziviles Streifenkommando die Tür der Travemünder Wohnung aufgebrochen, sagte Muhtz. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.