„Die Antwort auf die Frage“

Polizei Berlin twittert über Kondom-Diebstahl - und viele User flippen aus 

Die Polizei Berlin hat auf Twitter über einen kuriosen Diebstahl berichtet. Normalerweise verschwindet so eine Pressemitteilung ganz schnell von der Bildfläche. Aber in diesem Fall ist es ganz anders.

Berlin -  Der Tweet ist kurz, knackig und Montag früh um 5.50 Uhr veröffentlicht worden. Dazu hat die Berliner Polizei noch ein Foto vom vermeintlichen Diebesgut veröffentlicht.

Der Text sagt eigentlich alles. Doch lesen Sie selbst: „Die Antwort auf die Frage, was ein 16-Jähriger noch vorhabe, nachdem er beim Diebstahl von 49 Kondomen erwischt wurde? ‘Ich treffe mich mit meiner Freundin.‘“

Der Teenager hat geklaut, keine Frage, und hatte eine hübsche Ausrede dafür parat. Über 1400 Usern gefällt der Tweet, 377 Mal wurde der Post retweetet (Stand 10. September 2018, 17.43 Uhr), und 140 Kommentare sind darunter zu lesen, die meisten sind natürlich mit einem Augenzwinkern gemeint. „Ehrenmann“, „So optimistisch kann man(n) auch nur mit 16 sein“ oder „23 zur Anprobe und der Rest für die Kür“. Welche Strafe dem 16-Jährigen nun droht, blieb zunächst unbekannt. 

Ein Altöttinger Polizist wurde ebenfalls schon zum Hit im Netz, weil er besonders lustige Presseberichte schreibt, wie tz.de* berichtet.

ml

 

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Screenshot Twitter Polizei Berlin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.