Tragischer Unfall

Ein Mädchen (8) ist bei einem Autounfall gestorben - nicht die einzige Verkehrstote am Wochenende

+
Nach einem Unfall in Dieburg ist eine Achtjährige ihren schweren Verletzungen erlegen.

Ein acht Jahre altes Kind ist nach einem Autounfall in Dieburg (Südhessen) um Leben gekommen. Das Mädchen ist nicht die einzige Verkehrstote in Hessen dieses Wochenende.

Rhein-Main - Schreckliche Nachricht: Nach einem Autounfall ist ein achtjähriges Kind in Dieburg gestorben

3.09.: +++ News-Ticker +++ Zwei Leichen gefunden - Polizei gibt neue Details bekannt

Das berichtet das Polizeipräsidium Südhessen mit Sitz in Darmstadt. Das Mädchen fuhr demnach am Samstagabend gegen halb sechs mit seinem Fahrrad in einen Kreisverkehr in der Straße "Hinter der Schießmauer". Tragisch: Ein Autofahrer erfasste das Kind mit seinem Wagen. Das Mädchen fiel vom Rad, schlug mit dem Kopf auf den Bordstein auf und wurde anschließend von dem Auto überrollt. Die Achtjährige kam in ein Krankenhaus, wo das Mädchen nach Polizeiangaben jedoch verstarb. Darüber schreibt extratipp.com*.

Polizei Darmstadt: Mädchen stirbt nach Autounfall in Dieburg

An diesem Kreisel in Dieburg ereignete sich das tragische Unglück, bei dem eine Achtjährige starb.

Der tödliche Unfall ereignete sich laut Polizei Darmstadt in der Straße "Hinter der Schießmauer" in Dieburg. Der 77 Jahre alte Unglücks-Fahrer verwechselte nach dem Unfall offenbar Bremse und Gaspedal. Er jagte mit seinem Wagen quer über die Verkehrsinsel, touchierte einen Baum und ein geparktes Auto und krachte anschließend in eine Mauer (Lesen Sie auch: Ein Mann betritt seinen Keller - und bekommt den Schock seines Lebens).

Laut Polizei Darmstadt nicht die einzige Verkehrstote in Südhessen

Auch bei Darmstadt-Eberstadt ist in der Nacht zu Sonntag eine Frau bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Die 33-Jährige war mit ihrem Wagen auf der Bundesstraße 426 unterwegs. Laut Polizei verlor die Frau die Kontrolle über ihr Auto und fuhr in den Gegenverkehr. Dort stieß sie mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen zusammen. "Die 33-Jährige war in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und starb in den Trümmern", wie es in einer Pressemeldung heißt. Ein Ehepaar, das in einem der entgegenkommenden Autos saß, wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Das Ehepaar kam in eine Klinik. Die Polizei sperrte die B426 nach dem tödlichen Unfall drei Stunden lang.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Matthias Hoffmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.