Foto wird zum Internet-Hit

Polizei blamiert sich mit diesem Nummernschild

+
Mit diesem Symbolfoto blamierte sich die Polizei Mettmann in einer Pressemitteilung. Unkenntlichmachung von Fahrer und Kennzeichen durch uns.

Mettmann - Mit der Auswahl dieses Symbolfotos hat sich die Polizei Mettmann keinen Gefallen getan. Denn die Buchstaben des zu sehenden Nummernschildes sind eine pikante Abkürzung. 

Im Internet sorgt das Symbolfoto einer Pressemitteilung der Polizei im Kreis Mettmann in Nordrhein-Westfalen für Aufsehen. Denn das Bild zeigt zwei Polizisten bei einer Fahrzeugkontrolle. Das amtliche Kennzeichen des Autos ist dabei deutlich zu sehen. Der in Aachen zugelassene Wagen hat die Buchstabenreihenfolge AC-AB. 

Diese steht für die ziemlich bekannte Abkürzung "All Cops Are Bastards", was den Beamten offenbar bei der Auswahl des Fotos nicht bewusst war. Jetzt macht das Bild im Internet die Runde, die Polizei muss reichlich Spott über sich ergehen lassen.

Inzwischen wurde der Pressemitteilung, die am 24. November veröffentlicht wurde, ein neues Foto beigestellt. Auf diesem sind zwei Beamte bei einer Alkoholkontrolle zu sehen, ein Nummernschild befindet sich nicht im Bild.

Albern oder lustig? Nummernschild mit Botschaft

Albern oder lustig? Nummernschild mit Botschaft

mzl   

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.