Mann schwer verletzt

Polizei schießt auf Randalierer

Wangen - Ein 27-jähriger Mann ist im baden-württembergischen Wangen von Polizisten angeschossen und schwer verletzt worden. Die Beamten gaben aus ihren Dienstwaffen mehrere Schüsse ab.

Ein 27-jähriger Mann ist im baden-württembergischen Wangen von Polizisten angeschossen und schwer verletzt worden. Die Beamten gaben aus ihren Dienstwaffen mehrere Schüsse ab und trafen den Mann in Beine und Hüfte, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilten. Der 27-Jährige habe zuvor randaliert und die Polizisten mit einem Messer angegriffen. Diese hätten sich zunächst mit Pfefferspray gewehrt und den Mann aufgefordert, das Messer niederzulegen. Als dies nichts half, griffen sie zu ihren Pistolen. Der 27-Jährige kam in ein Krankenhaus und wurde operiert. Lebensgefahr besteht den Angaben zufolge nicht.

Zu den Schüssen kam es am Freitagabend in der Wangener Innenstadt. Anwohner alarmierten die Polizei, weil der Mann randalierte. Den Angaben zufolge zerstörte er die Scheiben mehrerer geparkter Autos, beschädigte eine Wohnungstür und versuchte, die Schaufensterscheibe eines Waffengeschäfts einzuschlagen. Bei der Festnahme leistete er laut Polizei Widerstand, auch nachdem er angeschossen worden war. Mehrere Polizisten seien dadurch leicht verletzt worden. Die Polizei will nun die Hintergründe ermitteln.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.