Polizei schnappt neun Hobby-Bombenbastler

Heilbronn/Gütersloh - Neun Bombenbastler hat die Polizei in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg ertappt.

Nach ihren Erkenntnissen gebe es keinen politischen Hintergrund, teilten die Ermittler am Donnerstag mit. Den jungen Männern droht eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Vier von ihnen waren bereits am vergangenen Freitag bei einer Verkehrskontrolle nahe Heilbronn mit einigen Kilos selbstgemischten Sprengstoffs aufgeflogen. Zwei Männer kommen aus dem Kreis Esslingen, einer wohnt im Schwarzwald, ein weiterer lebt in Thüringen.

Eine Spur führte von den 18- bis 22-Jährigen nach NRW. Am Samstag wurden im Ort Schloß Holte-Stukenbrock fünf Männer im Alter von 14 bis 21 Jahren vorübergehend festgenommen. Die Polizei fand dort ebenfalls Substanzen zur Sprengstoffproduktion.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.