Spürhunde im Einsatz

Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert

+
Der Kölner Dom wurde am Freitagvormittag evakuiert. Ein Mann hatte sich auffällig verhalten. Der Eingang des Doms ist gesperrt.

Der Kölner Dom musste am Freitagmorgen evakuiert werden. Die Polizei hatte eine „verdächtige Person“ festgenommen. Die Kathedrale wurde aus Sicherheitsgründen mit Sprengstoff-Spürhunden durchsucht.

Köln - Das auffällige Verhalten eines Mannes hat zur Räumung des Kölner Doms geführt. Die Polizei geht nicht von einem terroristischen Hintergrund aus. Zur Vorsicht sind Spürhunde im Einsatz. Die Durchsuchung des Kölner Doms mit Spürhunden ist mittlerweile beendet. Es sei nichts gefunden worden, der Dom werde in Kürze wieder geöffnet, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Spürhunde durchsuchen Kölner Dom

Um kurz nach 08.00 Uhr habe die Polizei einen Anruf erhalten, dass sich ein Mann in der Kathedrale "auffällig" verhalte, sagte eine Polizeisprecherin am Vormittag auf Anfrage. Der Mann sei inzwischen „unter Kontrolle". Seine Identität sei noch unklar.

Die Hintergründe waren zunächst unklar, ebenso wodurch genau der Mann aufgefallen war. Der Kölner Dom wurde der Sprecherin zufolge am Vormittag vorsorglich mit Polizeihunden durchsucht.

Mann mit einem Transporter auf die Domplatte gefahren

Der Mann sei mit einem Transporter auf der Domplatte vorgefahren und mehrmals in das Gotteshaus gelaufen, berichtete ein Polizeisprecher vor Ort. Gegen 08.15 Uhr habe der Sicherheitsdienst des Doms deswegen die Polizei alarmiert. Bei dem Mann handele es sich laut Ausweis um einen jungen Osteuropäer aus dem Raum Aachen. Der Transporter sei leer gewesen. Ob der Mann etwas in den Dom gebracht habe, sei unklar. Nach Informationen von express.de handelt es sich um einen 25 Jahre alten Mann. Er konnte demnach mit seinem Transporter auf die Domplatte fahren, weil offenbar die Anti-Terror-Poller wegen des Anlieferverkehrs nicht hochgefahren waren.

Wie lange bleibt der Kölner Dom geschlossen?

Ob der Kölner Dom am Vormittag wieder geöffnet wird, ist noch unklar. 

Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert (Symbolfoto).

dpa/Afp/ml 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.