1. Startseite
  2. Welt

Streit eskaliert: Mann beißt seinem Bekannten ein Stück vom Ohr ab

Erstellt:

Von: Luisa Ebbrecht

Kommentare

Ein Streit unter zwei Bekannten ist in Thamsbrück (Thüringen) eskaliert. Der Eine biss dem Anderen ein Stück vom Ohr ab (Symbolbild).
Ein Streit unter zwei Bekannten ist in Thamsbrück (Thüringen) eskaliert. Der Eine biss dem Anderen ein Stück vom Ohr ab (Symbolbild). © Rolf Poss/Imago

In Thamsbrück (Thüringen) hat ein Mann einem Anderen bei einem Streit ein Teil seines Ohres abgebissen. Die Polizei ermittelt.

Thamsbrück - Am Samstagabend (10.07.2021) kam es in Thamsbrück (Thüringen) zu einer ungewöhnlichen Auseinandersetzung. An der Stadtmauer waren zwei Männer in Streit geraten, nachdem sie zuvor gemeinsam gefeiert hatten. Die anfängliche verbale Auseinandersetzung mündete nach Polizeiangaben in einem Handgemenge, bei dem ein 41-Jähriger seinem 53-jährigen Gegenüber ein Teil des Ohres abbiss.

Die Ehefrau des Opfers, der sich bis nach Haus schleppte, brachte ihren verletzten Mann ins Krankenhaus nach Bad Langensalza. Von dort aus wurde er nach Erfurt verlegt. Der Verletzte konnte noch in der Nacht die Klinik wieder verlassen. Die Polizei in Erfurt erfuhr letztendlich am frühen Sonntagmorgen (11.07.2021) von den Ereignissen in Thamsbrück (Thüringen).

Streit eskaliert: Ohr abgebissen - Ermittlungen der Polizei dauern an

Am Sonntag (11.07.2021) folgten umfangreiche Ermittlungen, auch die Kriminalpolizei Nordhausen wurde involviert. Der 41-jährige Tatverdächtige konnte nach Angaben der Polizei zu Hause angetroffen werden. Am Tatort fanden die Ermittler schließlich das abgebissene Teil vom Ohr des Opfers. Die Ermittlungen dauern an. Auch Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet hatten, wurden vernommen.

Zuletzt ist auch ein Streit zwischen Bewohnern eines Mehrparteienhauses in Kassel* eskaliert. Dort ging ein Mann mit einem Messer auf seinen 31-jährigen Nachbarn los. (Luisa Ebbrecht) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion