Polizist entdeckt Kokain im Pickel

+
1,3 Kilo Kokain entdeckte ein Polizist in einer Bergsteigerausrüstung.

Zürich - Das war ja mal ein einfallsreiches Versteck für Drogen. Ein spitzfindiger Polizist ließ sich aber am Flughafen Zürich nicht narren.

In einer Bergsteigerausrüstung hat ein Polizist am Flughafen Zürich bei einem einreisenden Schweizer 1,3 Kilogramm Kokain entdeckt. Das Rauschgift war raffiniert im Stiel eines Eispickels versteckt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Da der Polizist aber selber ein begeisterter Bergsteiger ist, fiel ihm auf, dass das mitgeführte Seil zum Klettern viel zu kurz war. Deshalb wurde der falsche Bergsteiger gefilzt.

Insgesamt beschlagnahmten Zoll und Polizei am Flughafen im Vorjahr 308 Kilogramm Kokain - fast dreimal soviel wie 2008.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.