Poncho auch über Mantel tragen

+
Am besten für den Winter sind Ponchos aus festen, gewebten Wollstoffen. Foto: Maxppp Pellerin

Köln (dpa/tmn) - Der Poncho ist wieder modern und seine Kombinationsvielfalt grenzenlos. Gerade an kalten Tagen ist er somit das perfekte Accessoire. Auch im Winter kann man ihn tragen, dann aber über einem Mantel.

Ein Poncho wärmt nur an wärmeren Herbsttagen ausreichend. Aber an allen anderen kann man ihn einfach über eine Jacke oder einen Mantel ziehen. Das rät die Stilberaterin Anna Bingemer-Lehr aus Köln. Auf diversen Modeschauen war das auch zu sehen. Wichtig sei aber, dass es sich um einen Poncho aus einem festen, gewebten Wollstoff handelt. "Und er sollte vorne geschlitzt sein", erklärt die Modeexpertin. "So kann man ihn bequem über einen Mantel ziehen oder auch als Stola um die Schultern legen."

Sie rät, untendrunter einen parkaähnlichen Mantel oder ein Modell im Stil der Bomberjacke zu tragen. "Verzichten würde ich auf die weiten Eggshape-Mäntel oder sehr gerade Blazermäntel."

Ein Poncho ist ein ärmelloser Überwurf, eine Art Wolldecke mit Schlitz für den Kopf. Man kennt ihn als traditionelle Kleidung mittel- und südamerikanischer Indianer.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.