Royals

Stéphanie von Monaco - Royales Baby-Glück im Fürstentum? Prinzessin nennt Details

Prinzessin Stéphanie von Monaco
+
Prinzessin Stéphanie bei einem Fußballspiel der AS Monaco. (Archivfoto)

Dem Palast von Monaco steht wohl Familienzuwachs bevor: Jetzt nennt Prinzessin Stéphanie Details.

Monaco – Regelmäßig sorgte in den vergangenen Wochen vor allem die gesundheitliche Verfassung von Fürstin Charlène für Schlagzeilen rund um den monegassischen Palast. Die 43-Jährige leidet seit Wochen an einer Infektion, weswegen sie auch unter Vollnarkose operiert werden musste. Erst kürzlich brach sie wieder zusammen.* Sie befindet sich weiterhin in Südafrika. Die Royals teilten deshalb kürzlich eine traurige Nachricht mit.

Allerdings gibt es auch eine positive Neuigkeit für die Royals: Prinzessin Stéphanie von Monaco, die Schwägerin von Charlène und Schwester von Albert, kündigte die Nachricht vor einigen Wochen an. Die 56-Jährige erklärte in einem Interview: „Wahrscheinlich werde ich schon sehr bald Großmutter.“ Das sagte Stéphanie Ende Juli am Rande der „Fight Aids Gala“ in Monte-Carlo.

Royals: Prinzessin Stéphanie von Monaco gibt Babyglück bekannt

Stéphanie von Monaco hat drei Kinder: Pauline Ducruet (27), Camille Gottlieb (23) sowie Louis Ducruet (29). Übereinstimmende Berichte von Boulevard-Medien nehmen an, dass vor allem Tochter Pauline und Marie Chevallier (28), die Frau von Louis und angehende Schwiegertochter von Stéphanie, wohl am wahrscheinlichsten demnächst ein Kind bekommen könnten.

Den Medienberichten nach sollen sich beide Frauen am Rande der erwähnten Gala in Monte-Carlo vermehrt den Bauch gehalten haben, was demnach als typisches Verhalten von schwangeren Frauen gedeutet wurde. Auszuschließen wäre es in beiden Fällen wohl kaum: Sowohl Pauline ist mit ihrem Freund Maxime Giaccardi (27) bereits seit sechs Jahren ein Paar. Louis ist schon seit zwei Jahren mit Marie verheiratet.

Video: Fürstin Charlène von Monaco im Krankenhaus

Royals: Prinzessin Stéphanie von Monaco freut sich auf Enkelkinder

Angesichts von Aufnahmen, die vor vier Monaten kursierten, dürfte klar sein, wie sehr sich Stéphanie von Monaco auf Enkelkinder und das Leben als royale Oma freut.

Damals veröffentlichte der Palast Fotos von Stéphanie (56) auf einer Entbindungsstation des Princess-Grace-Hospitals in Monaco. Der Termin wurde vom monegassischen Roten Kreuz organisiert. Im Jahr zuvor nahm übrigens ein anderes Mitglied der royalen Monaco-Familie den Termin wahr: Fürstin Charlène. Doch sie wird wohl noch bis Oktober in Südafrika verweilen. Prinz Albert II. nannte dazu Details. (tu) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.