Deutsche Bahn trotzdem zufrieden

Probleme mit Klimaanlage: Züge fallen aus

Berlin - Zuerst die Kühlschränke und jetzt wieder die Klimaanlagen: Die Rekordhitze macht auch den Zügen der Deutschen Bahn schwer zu schaffen. Acht Verbindungen wurden gestrichen.

Streikende Klimaanlagen haben am Sonntag bei der Bahn bundesweit zu mehreren Zugausfällen geführt. Bis zum Nachmittag meldete das Unternehmen insgesamt acht gestrichene Verbindungen. Dennoch sei es nicht zu gravierenden Störungen oder Verzögerungen gekommen, sagte Bahnsprecher Jürgen Kornmann auf dpa-Anfrage. „Wir sind relativ gut durch diesen heißen Sonntag gekommen.“ In einigen Zügen versagte die Klimaanlage angesichts der Rekordtemperaturen in einzelnen Wagen. Die Fahrgäste wurden gebeten, in andere Waggons umzusteigen. Beim Ausfall eines gesamten Zuges seien die Passagiere auf andere Verbindungen ausgewichen, hieß es.

In den vergangenen Tagen hatte die Bahn mit defekten Kühlschränken zu kämpfen, weswegen in bestimmten Zügen weder Essen noch Trinken angeboten werden konnte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.