Prügelvideo im Internet: Polizei warnt vor Selbstjustiz

+
Zwei Schüler prügeln sich auf einem Schulhof. Foto: Oliver Berg/Symbolbild

Tübingen (dpa) - Nach einem im Internet kursierenden Prügelvideo von jungen Mädchen aus Tübingen hat die Polizei vor Aufrufen zur Selbstjustiz gewarnt. In sozialen Medien sei zu Gewalt gegen die mutmaßlichen Angreiferinnen aufgerufen worden, sagte eine Polizeisprecherin.

Mehrere Mädchen im Alter zwischen 13 und 14 Jahren hatten eine 13-Jährige angegriffen und auf sie eingetreten. Die Attacke wurde mit einem Smartphone gefilmt, das Video tauchte dann in sozialen Medien wie Facebook auf. Gegen die mutmaßlichen Schlägerinnen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Das Opfer wurde leicht verletzt.

Eine Sprecherin der Polizei Reutlingen sagte zu den Gewaltaufrufen im Internet, die Reaktionen in den sozialen Netzwerken traumatisierten das Opfer seither zusätzlich und hätten die Situation nur verschlechtert. Die Polizei bittet derweil Internetnutzer und Medien, das Video nicht weiter zu verbreiten. Damit sollen die Beteiligten geschützt werden.

Mitteilung

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.