Britische Royals

Queen Elizabeth II. nach Schicksalsschlag in tiefer Trauer

Queen Elizabeth II.
+
Queen Elizabeth II musste in diesem Jahr gleich mehrere geliebte Menschen betrauern. (Archivfoto)

Nächster Schicksalsschlag für Queen Elizabeth II.: Einer ihrer engsten Vertrauten starb kürzlich im Kreise seiner Verwandten.

Kassel – Die Queen trauert um einen ihrer engsten Freunde, Sir Timothy Colman. Colman verstarb im Alter von 91 Jahren in seinem Haus. Der ehemalige Offizier der Royal Navy war ein Spross der Senffamilie Colman aus Norfolk und ein häufiger Gast auf dem Anwesen von Sandringham mit seiner Frau Mary.

Mary starb bereits im Januar 2021 im Alter von 88 Jahren. Sie war die Cousine der Königin. Die Todesursache von Sir Timothy wurde noch nicht bekannt gegeben, aber er war von seiner Familie umgeben, als er starb, berichtet das Nachrichtenportal Dailynews.uk.

Queen Elizabeth II trauert um guten Freund

Die Tode von Sir und Lady Colman sind nicht die ersten in diesem besonders traurigen Jahr für Queen Elizabeth II., die im April ihren geliebten Ehemann Prinz Philip verloren hatte. Das Privatvermögen ihres Mannes wurde an die wichtigsten Personen in seinem Leben verteilt. Nicht nur die Königsfamilie erhielt einen Anteil.

Queen Elizabeth II musste in diesem Jahr gleich mehrere geliebte Menschen betrauern. (Archivfoto)

Queen Elisabeth II. in tiefer Trauer: Sir Timothys Frau Mary war die Cousine der Königin

Während des Zweiten Weltkriegs, welcher endete, als er 15 Jahre alt war, trat Timothy Colman im Alter von 13 Jahren in das Royal Naval College in Dartmouth ein. Er brach sieben Jahre in Folge den Weltrekord im Geschwindigkeitssegeln, erkundete in den 1960er Jahren die Antarktis und die Falklandinseln.

Er lernte Mary – die ältere Tochter von Michael Bowes-Lyon, dem Bruder der Königinmutter – kennen, als er im Jahr 1948 von den Streitkräften beurlaubt wurde. Die beiden waren zwei Jahre lang heimlich verlobt, bevor sie im Jahr 1951 in London heirateten.

Royals in Großbritannien: Sir Timothy Colman ist tot – Unternehmer war am Bau der University of East Anglia beteiligt

Colman hatte fünf Kinder und war Direktor der Eastern Counties Newspapers (heute Archant) und maßgeblich am Bau der University of East Anglia in den 1960er Jahren beteiligt. Der Geschäftsmann, der am Donnerstag (09.09.2021) in seinem Haus Bixley Manor starb, war auch ein Naturforscher, Knight of the Garter und in seiner Heimat bekannt. In einem Nachruf der Eastern Daily Press wurde er als „einer von Norfolks Söhnen“ beschrieben.

William und Kate planen eine große Veränderung – der Queen zuliebe. Um Prinz Harry und Herzogin Meghan wird es außerdem nicht ruhiger. Das royale Paar plant nun scheinbar, nach London zurückzukehren, um Queen Elizabeth II. zu besuchen. (Luisa Weckesser)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.