Fünftes Kind unterwegs?

Rätselraten um mögliche Schwangerschaft von Heidi Klum

+
Heidi Klum (40).

Los Angeles. In den vergangen Wochen wurde schon eifrig spekuliert, ob Heidi Klum wieder schwanger sein könnte. Der "Bild am Sonntag" verriet der langjährige Fitnesstrainer des Models jetzt, dass Klum ein Kind erwarte. Allerdings zog er seine Bestätigung am Sonntag wieder zurück.

Die "Bild am Sonntag" meldete am Sonntagmorgen, dass der Fitness-Trainer des Models David Kirsch (52) im Interview bestätigte: Ja, Heidi erwarte ein Baby.  Mit dem Sport würde Klum aber nicht aufhören. „Natürlich macht sie noch ihre Übungen“, zitiert die Bild den Fitness-Trainer.

Am Sonntagnachmittag meldete "Bunte.de" allerdings, dass Kirsch die Bestätigung der Schwangerschaft wieder zurückziehe. Wurde er in dem Interview nur falsch verstanden oder hat etwa Heidi Klum selbst ihre Finger im Spiel? Vermutlich gefiel es dem Model ganz und gar nicht, dass ein Vertrauter so offen über möglichen Familienzuwachs sprach.

Von Klum selbst oder ihrem Manager, Vater Günther Klum, gab es bislang noch kein Statement.

Für das Topmodel (40) wäre es das erste Kind mit ihrem Freund und Bodyguard Martin Kristen (41). Aus früheren Beziehungen mit Flavio Briatore (63) und dem Sänger Seal (50) hat sie schon vier Kinder (Leni, Henry, Johan und Lou.).

Von Jessica Berger

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.