Bewaffneter Überfall auf Pariser Juwelier

Räuber erbeuten 800.000 Euro in Luxusuhren

+
Beamte sichern am Tatort in der Pariser Innenstadt die Spuren der Raubüberfalls.

Paris - Bei einem Überfall auf einen Edel-Juwelier in der Pariser Innenstadt haben bewaffnete Räuber Uhren im Wert von geschätzten 800.000 Euro erbeutet.

Nach Angaben aus Ermittlerkreisen bedrohten die Angreifer am Donnerstag die Mitarbeiter des Juweliers nahe der bekannten Place Vendôme mit Handfeuerwaffen. Die Täter konnten anschließend fliehen.

"Sie haben mehrere Luxusuhren mitnehmen können", verlautete aus den Ermittlerkreisen. Der genaue Wert der Beute müsse noch geschätzt werden. Am Vendôme-Platz und in den angrenzenden Straßen befinden sich zahlreiche Luxusjuweliere.

In den vergangenen Monaten hatten in Frankreich immer wieder spektakuläre Juwelendiebstähle für Schlagzeilen gesorgt. So erbeutete im Juli ein Unbekannter bei einem Raub im Luxushotel "Carlton" in Cannes Juwelen im Rekordwert von geschätzten 103 Millionen Euro.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.