Betreiben die Beamten „Stammbaumforschung“?

Rassismus bei Krawallnacht-Ermittlungen? Heftige Kritik an Stuttgarter Polizei

In der Nacht zum 21. Juni kam es zu heftigen Ausschreitungen in Stuttgart. Derzeit ist die Polizei noch mit den Aufarbeitungen der Randale beschäftigt.
+
In der Nacht zum 21. Juni kam es zu heftigen Ausschreitungen in Stuttgart. Derzeit ist die Polizei noch mit den Aufarbeitungen der Randale beschäftigt.

Stuttgart - 400 bis 500 Menschen sollen an den Krawallen in Stuttgart vor mehr als drei Wochen beteiligt gewesen sein. Und noch immer ist die Polizei damit beschäftigt, die Hintergründe der Gewalt-Exzesse in Stuttgart näher zu beleuchten. In diesem Zusammenhang wollen die Beamten auch das soziale Umfeld und die Herkunft der Tatverdächtigen näher erforschen. Krass: Dabei wurde gegenüber der Polizei Rassismus-Kritik sowie der Vorwurf, man betreibe „Stammbaumforschung“ laut. echo24.de* berichtet, warum Politiker vom Vorgehen der Stuttgarter Polizei entsetzt sind - und, was die Polizei zur heftigen Kritik an ihren Maßnahmen zu sagen hat. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.