Umgang mit Medien

Realityshows mit Kindern gemeinsam schauen und diskutieren

+
Die Konflikte und Beziehungen in Realityshows sind inszeniert. Das sollten Kinder und Jugendliche wissen. Foto: Arne Dedert/dpa

Realityshows erfreuen sich vor allem bei Jugendlichen großer Beliebtheit. Allerdings wissen sie oft nicht, dass die dargestellten Konflikte nicht echt sind. Hier sollten Eltern aufklären.

München (dpa/tmn) - Realityformate im Fernsehen haben oft hohen Gesprächswert. Vor allem bei älteren Kindern steigt der Druck im Freundeskreis, die Sendungen zu sehen und mitreden zu können. Für Eltern ist es ratsam, diese Shows gemeinsam mit dem Nachwuchs zu schauen, rät der Verein Flimmo.

Dabei können sie das Gezeigte genau unter die Lupe nehmen und mit den Kindern darüber sprechen, dass Sendungen wie "Germany's Next Topmodel" inszeniert sind. Das empfiehlt Flimmo. Der Verein berät Eltern zum laufenden Fernsehprogramm. Zur kindlichen Entwicklung gehört es, sich ein eigenes Urteil zu bilden. Das funktioniert am besten, wenn Kinder angeregt werden, hinter die Kulissen zu blicken.

Bei der Model-Castingshow werde Kindern und Jugendlichen ein Ideal vom makellosen Körper präsentiert, kritisiert Flimmo. Das mache es Kindern schwer, selbstbewusst den eigenen Körper mit Makeln zu akzeptieren.

Grundsätzlich sind Sendungen nach 20.00 Uhr wie "GNTM", "DSDS" oder "Der Bachelor" erst für Zuschauer ab zwölf Jahren zugelassen. Jüngeren Kindern bis zum Ende des Grundschulalters sollten solche Sendungen erspart werden, rät Flimmo.

Programmberatung für Eltern

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.