Bis zu 19 Grad

Sommer zu Ostern? In der Region soll es warm werden

Kassel/Göttingen. Auch wenn es sich derzeit kaum danach anfühlt - an Ostern könnte es in Deutschland sommerlich warm werden. Auch für die Region ist Sonnenschein vorhergesagt.

Temperaturen von mehr als 25 Grad seien möglich, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Das wäre dann der erste Sommertag des Jahres. „Zwar gibt es noch große Unsicherheiten, aber die Wettermodelle lassen momentan für Ostern hoffen“, sagte eine Meteorologin des DWD am Samstag. Von sommerlichen Temperaturen sprechen Meteorologen ab Temperaturen von 25 Grad. So wird es in der Region:

Die aktuelle Wettervorhersage gibt es hier.

Für Stadt und Kreis Kassel sind an den Osterfeiertagen bis zu 18 Grad und Sonnenschein vorhergesagt. Besonders schön soll der Ostermontag werden. Im Schwalmstadt, Homberg und Melsungen soll das ganze Osterwochenende ebenfalls sonnig werden. Spitzentemperaturen am Ostermontag: 18 Grad.

Auch in Frankenberg werden die Feiertage mit bis zu 17 Grad schön. In Witzenhausen und Rotenburg soll der Ostermontag mit 18 Grad und Sonnenschein am schönsten werden.

Ähnlich sind die Aussichten für Südnierdersachsen: In Göttingen sind bereits für Ostersonntag 17 Grad und Sonnenschein vorhergesagt. Noch schöner wird es in Northeim: Dort soll es bereits ab Samstag Sonne satt geben. Ostermontag sind dann Temperaturen von 19 Grad vorhergesagt.

Weniger schöne Aussichten gibt es für Hann. Münden: Dort bleibt der Ostersonntag bewölkt. Für Ostermontag ist Regen vorhergesagt. Mit bis zu 18 Grad soll es aber dennoch warm werden.

Bis Ostern bleibt es aber meist grau und kalt. Auch zum Beginn des kalendarischen Frühlings an diesem Sonntag steigen die Temperaturen kaum über die 10-Grad-Marke. Lediglich vom Saarland bis zum Bayerischen Wald sowie südlich davon scheint am Sonntag öfter die Sonne. Dort erwärmt sich die Luft auf 9 bis 13 Grad, am südlichen Oberrhein örtlich sogar bis 15 Grad.

Weiter nach Norden wird die Bewölkung jedoch immer dichter. Vor allem im Norden und Osten Deutschlands fällt etwas Regen, in hohen Berglagen sogar Schnee. Zum Beginn der neuen Woche gibt es südlich von Main und Mosel etwas Sonnenschein und es bleibt trocken. Die Höchsttemperaturen liegen meist zwischen 6 und 12 Grad, nachts muss weiter mit leichtem Frost gerechnet werden. (dpa/vko)

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.