Warme Temperaturen am Wochenende

Regnerisch, aber mild: So wird das Wetter in den kommenden Tagen in der Region

+
Regnerisch, aber mild: So wird das Wetter in der kommenden Woche in Nordhessen und Niedersachsen.

Der Samstag hat sich von seiner schönsten Seite gezeigt. In vielen Teilen Deutschlands war es sonnig und fast überall wurde die Temperaturmarke von 20 Grad geknackt.

Allerdings war sowohl ganz im Norden als auch im Südwesten vielfach ein Regenschirm angebracht: Von Rheinland-Pfalz bis in den Süden Baden-Württembergs kam es zu Schauern und vereinzelt zu Gewittern. Ähnlich sah es im Bereich von der Nordsee über Schleswig-Holstein bis nach Vorpommern aus.

Am Sonntag kann es etwa im Raum Berlin bis 25 Grad warm und damit offiziell sommerlich werden. Nach einem eher trockenen und sonnigen Vormittag ziehen bis zum Nachmittag allerdings fast überall in Deutschland Wolken auf. Mit kurzen, aber kräftigen Regengüssen muss gerechnet werden. Wie sich die Schauer verteilen, sei aber noch schwer abzusehen, hieß es beim Deutschen Wetterdienst (DWD).

Eher unbeständig wird das Wetter nach DWD-Angaben mit Beginn der neuen Woche. Bei Temperaturen um die 20 Grad schafft es die Sonne nur ab und an durch die Wolken, auch dann kann es schauern und gewittern.

So wird das Wetter in der Region

In Stadt und Landkreis Kassel wird es am Sonntag den ganzen Tag leicht bewölkt sein, bei Spitzentemperaturen von 20 bis 22 Grad am Nachmittag. Am späteren Nachmittag ist mit leichten Regenschauern und Gewittern zu rechnen. Genauso startet dann auch der Montag, wo erneut mit leichtem Regen zu rechen ist. Erst gegen Mitte der Woche sinkt die Regenwahrscheinlichkeit, es bleibt aber weiter wolkig, die Sonne hat es schwer, sich durchzukämpfen. Die Temperaturen sinken auf maximal 15 bis 18 Grad.

Im Schwalm-Eder-Kreis und in Waldeck-Frankenberg ist am Sonntag ebenfalls mit Regenschauern zu rechen, maximal 21 Grad wird es warm werden. Auch am Montag und Dienstag bleibt es unbeständig. Immer wieder ist mit leichten Regenschauern zu rechen, die Temperaturen sinken auf maximal 19 Grad am Montag und 15 Grad am Dienstag. Erst am Donnerstag kann der Regenschirm wieder in die Ecke gestellt werden.

Leicht bewölkt, bei 20 Grad wird es am Sonntag in den Landkreisen Werra-Meißner und Hersfeld-Rotenburg sein. Die gute Nachricht: Mit Regenschauern muss nicht gerechnet werden, die haben sich erst für Montag und Dienstag angekündigt. Die Temperaturen sinken auch hier zu Wochenbeginn. Dienstag werden in der Spitze gerade einmal 14 Grad erreicht. Mittwoch und Donnerstag klettert das Thermometer aber am Nachmittag wieder auf 17 Grad.

Ähnlich sieht die Wettervorhersage für Hann. Münden aus. Allerdings liegt hier bereits am Sonntag die Regenwahrscheinlichkeit bei 80 Prozent. Montag ist mit Regen und Gewitter zu rechnen. Sind Sonntag in der Spitze noch 20 Grad zu erwarten, werden es Montag nur 18 Grad sein. Am kältesten wird es am Dienstag, dort sind gerade einmal 13 Grad für den Nachmittag vorhergesagt, begleitet von Regen.

Je nördlicher desto schlechter das Wetter: Das gilt leider für die kommenden Tage. Der Sonntag wird im Landkreis Northeim regnerisch bei maximal 21 Grad. Zu Beginn der Woche bleibt es wolkig und vor allem regnerisch. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt Montag bei 85 und Dienstag sogar bei 90 Prozent. Der Regenschirm kann erst am Mittwoch zur Seite gestellt werden. (mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.