Irrer Rekordpreis für DIESE Skulptur

+
Der Frauenkopf aus Kalkstein des italienischen Künstlers Amedeo Modigliani

Paris - Ein Frauenkopf aus Kalkstein des italienischen Künstlers Amedeo Modigliani hat bei einer Versteigerung in Paris die Rekordsumme erzielt. Da war selbst das Auktionshaus überrascht. 

Die zwischen 1910 und 1912 entstandene Skulptur war vom Auktionshaus Christie's eigentlich nur auf vier bis sechs Millionen Euro geschätzt worden. Das Ergebnis - 43,2 Millionen Euro - sei ein Rekord für ein Werk des Künstler, teilte Christie's am Montag mit. Der 64 Zentimeter hohe Frauenkopf kam aus der Sammlung des französischen Geschäftsmannes Gaston Lévy (1893-1977). Über den Käufer machte Christie's zunächst keine Angaben.

Der italienische Maler, Zeichner und Bildhauer Modigliani (1884- 1920) gilt als einer der bedeutendsten Künstler der Moderne und des 20. Jahrhunderts. Er wurde vor allem mit seinen Porträts und Akten von Frauen bekannt. Langgezogene Gesichter und Frauengestalten von klarer sinnlicher und zugleich entrückter Schönheit begründeten Modiglianis Mythos. Der Künstler starb in Paris im Alter von nur 35 Jahren bettelarm an Tuberkulose.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.