Nach Streit wegen Heizkosten

Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

+
Willkommen in seinem Zuhause: Horst Schürmann wohnt in seinem Opel Corsa.

Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.

Solingen - Horst Schürmann wohnt auf vier Rädern. Seit dem 5. Dezember 2015 ist sein Opel Corsa die einzig feste Bleibe des Rentners aus Solingen. Damit hat es der 68-Jährige in der rheinländischen Stadt bereits zu einiger Berühmtheit gebracht. Neben Journalisten beschäftigen sich auch Caritas-Mitarbeiter und die Stadt mit dem sonderbaren Fall. Auch auf solinger-tageblatt.de* wird Schürmanns Lebenswandel thematisiert.

Banken sperren Obdachlose: „Automatenraum ist nur für Kunden da!“ (tz.de)

Seine bislang letzte Mietwohnung musste der gebürtiger Solinger nach eigenen Angaben verlassen, weil es wegen gestiegener Heizkosten infolge einer Renovierung zum Streit mit dem Vermieter gekommen sei. Nun fährt er täglich mit seinem Hab und Gut durch Solingen, hat aktuell aber auch mit der Eiseskälte zu kämpfen. Große Hoffnung auf eine rasche Besserung hat der zweifache Vater nicht mehr: „Wenn du einmal obdachlos bist, kriegst du keine Wohnung mehr.“

*solinger-tageblatt.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.