1. Startseite
  2. Welt

Ab 70 Jahren: Grünen-Politikerin fordert Fahrtestpflicht

Erstellt:

Von: Sophia Lother

Kommentare

Sollen Senioren zu Fahrtests verpflichtet werden? (Symbolfoto)
Sollen Senioren zu Fahrtests verpflichtet werden? (Symbolfoto) © Wolfram Kastl/dpa

Nach einem erneuten Unfall, verursacht durch eine ältere Person, fordert eine Politikerin der Grünen jetzt Fahreignungstests für Senioren.

Kassel – „Wann kommen endlich die Fahrtüchtigkeitsprüfungen für Senior:innen?“, das fragte Grünen-Politikerin Stefanie von Berg in anklagendem Ton auf Twitter. „Schon wieder ein tonnenschweres, hochmotorisiertes Auto, schon wieder offensichtliche Überforderung im Autoalltag, schon wieder Gas und Bremse verwechselt. Gut, dass niemand verletzt wurde“, fügt sie im Hinblick auf einen Unfall in Hamburg hinzu. Die Waitzstraße ist bekannt dafür, dass hier immer wieder Autos in Läden und Praxen auf der Einkaufsstraße krachen. Über 20 Mal soll das bereits passiert sein, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet.

Immer wieder geraten Senioren durch Autounfälle in die Schlagzeilen. Das Statistische Bundesamt erklärt in seiner Statistik von 2020: „Sofern über 64-jährige Pkw-Fahrer in einen Unfall verwickelt waren, trugen sie sehr häufig (68,7 %) die Hauptschuld. Bei den mindestens 75-Jährigen wurde sogar drei von vier unfallbeteiligten Pkw-Fahrern die Hauptschuld am Unfall zugewiesen (76,0 %).“ Damit ist der Anteil der Hauptunfallverursacher unter Menschen über 75 deutlich höher, als bei den anderen Altersgruppen. Das Fehlverhalten der Senioren über 65 Jahren im Straßenverkehr war vor allem auf die Faktoren „Abbiegen, Wenden, Rückwärtsfahren sowie Anfahren“ und auf Vorfahrtmissachtung zurückzuführen.

Rentner und Unfälle: Grünen-Politikerin fordert Fahrtests ab 70 Jahren

Davon hat Stefanie von Berg nun genug. Gegenüber dem NDR betont sie nochmals, dass eine Prüfung von älteren Menschen vorgeschrieben sein sollte. Dazu gehöre beispielsweise, dass Sehschärfe, Gehör, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und eingenommene Medikamente untersucht werden sollten. Außerdem fordert sie für Menschen ab 70 Jahren einen verpflichtenden Fahreignungstest.

Statt Fahrprüfungen setzen einige Regionen in Deutschland bereits auf andere Anreize, um Senioren vom Steuer wegzulocken. Beispielsweise in einigen Teilen Bayerns und Baden-Württembergs, hier können ältere Menschen ihren Führerschein gegen vergünstigte oder teilweise sogar kostenlose Nahverkehr-Tickets tauschen. (slo)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion