Rentner sechs Tage nach Unfall gefunden

Los Angeles - Ein 67-Jähriger musste nach einem Autounfall fast eine Woche lang schwer verletzt auf seine Rettung warten. Dann fanden ihn seine Kinder. Wie der Rentner in der Zwischenzeit überlebte:

Sechs Tage ernährte er sich von Käfern und Laub, dann wurde er von seinen Kindern gerettet: In Kalifornien hat ein 67-Jähriger nach einem Autounfall schwer verletzt fast eine Woche auf seine Rettung warten müssen. Nach Angaben des örtlichen Fernsehsenders KABC überlebte der Mann nur, weil die Kinder die Hoffnung nicht aufgegeben hatten und nach ihm suchten.

Der Mann war den Angaben vom Donnerstagabend (Ortszeit) zufolge im Angeles National Forest östlich von Los Angeles mit seinem Wagen in eine Schlucht gestürzt. Schwer verletzt hoffte er auf Hilfe. Trinken konnte er Wasser aus dem Fluss, in dessen Schlucht er gestürzt war. Gegessen habe er Blätter und Insekten, gab er an.

“Wir wussten einfach, dass unser Vater noch lebt“, sagte seine Tochter Lisa dem Sender. “Wir haben in jeder Schlucht gesucht, wir haben von jedem Hügel geguckt. Wir haben immer gerufen und plötzlich hörten wir unseren Vater “Hilfe! Hilfe!“ rufen. Und da war er!“

Mit einem Hubschrauber wurde der 67-Jährige aus der Schlucht gerettet. Ein Arzt beschrieb seine Rettung als ein Wunder: Trotz des Unfalls, des tiefen Sturzes und der sechs Tage ohne Hilfe sei der Rentner in erstaunlich guter Verfassung.

Die Unfallstelle scheint ein gefährliches Straßenstück zu sein. Am gleichen Punkt fanden die Retter noch mehrere Autowracks in der Schlucht. In einem der Autos war noch die Leiche eines Mannes.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.