Nach Entrümpelung

Von Rentnerpaar vergessen: 10.000 Euro landen im Sperrmüll

Erfurt - Als er den Sperrmüllcontainer ausräumte, lagen sie vor ihm: mehr als 10.000 Euro. Zum Glück für ein Rentnerpaar erwies sich ein Mitarbeiter der Erfurter Stadtwerke als ehrlicher Finder.

„Sie gehören einem älteren Ehepaar, das seine Wohnung entrümpeln ließ, weil es zu seinen Kindern in eine andere Stadt gezogen ist“, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch. Die Frau und der Mann seien beide über 80 Jahre alt und „haben das Geld anscheinend vergessen.“ Es liegt jetzt bis zur Übergabe bei der Polizei.

„Beim Herausziehen eines verklemmten Holzbretts sind mir am Dienstag die Geldscheine entgegen gefallen“, sagte der 28-jährige Finder. Das Geld sei in zwei Kuverts gewesen, von denen eines beim Transport gerissen sei. Über die Umzugsfirma konnten schließlich die Besitzer ausfindig gemacht werden. Dem ehrlichen Finder stehe gesetzlich ein Finderlohn von drei Prozent zu, sagte die Polizeisprecherin.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.