Revolvergurt von Jesse James wird versteigert

+
Wer bietet mehr? Der Revolvergurt von Jesse James kommt in New York unter dem Hammer.

New York - Zu Lebzeiten hätte er sich nie von ihm getrennt, jetzt steht der Revolvergurt des wohl berühmtesten Outlaws des Wilden Westens zum Verkauf: Der Gürtel des Revolverhelden Jesse James soll versteigert werden.

Das Auktionshaus Heritage Auctions erhofft sich für den gut 130 Jahre alten Gürtel mindestens 10 000 Dollar (7500 Euro). Es soll einer der beiden Revolvergurte sein, die James bei sich hatte, als er 1882 erschossen wurde.

Die Popularität von Jesse James hat höchstens noch Billy the Kid erreicht. James war bei seinem Tod 34 Jahre alt, doch schon vorher hatte die Legendenbildung begonnen. Obwohl er ein Mörder, Bank- und Zugräuber war, wurde er im Süden der Zeit nach dem Bürgerkrieg als edler Rebell und Kämpfer gegen die Mächtigen verklärt. Dazu trug auch bei, dass er in einem Hinterhalt erschossen wurde. Auf seinem Grabstein steht: „Ermordet von einem Verräter und Feigling, dessen Name es nicht wert ist, hier genannt zu werden.“ Es war Robert Ford, der zehn Jahre später in seinem Saloon erschossen wurde.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.